Infos für Eltern

ChallengeMi-Werdegang

Die wenigsten Eltern sind in der glücklichen Lage, ihren Nachwuchs in angemessener Frist vor dem letzten Schultag in konkreten Zukunftsszenarien zu wissen. Selbst danach stehen oft noch diffuse Vorhaben im Raum wie „erst mal abschalten“, „noch irgendwie in’s Ausland“, „erst mal Praktikum machen“, „ich weiß nicht, der NC ist so hoch“, „erst mal jobben“, „irgendwas mit Tieren“ usw.

Angesichts der heutzutage über die Schulen hereinprasselnden Flyer- und Informationsflut über Berufe und Studiengänge und den oft unzureichend vor- und nachbereiteten Ausflügen zu Jobmessen und Firmenbesichtigungen kennen Schüler/innen oft nur eine Reaktion: Desinteresse, Mutlosigkeit, Verweigerung.

Die Akteure von challengeMi e.V. sind zum großen Teil selbst in Elternrolle und erleben die mühevollen Aktionen der Lehrer auch aus dieser Position mit. Lehrer kennen den Alltag in Universitäten und Schulen, haben selbst Unternehmen kaum von innen gesehen. Trotzdem sind sie in der nicht beneidenswerten Lage, ihren Schützlingen diese Schnittstelle nach der Schule möglichst schmackhaft zu machen.

 

Deshalb haben wir bei challengeMi e.V. folgendes konkret anders gemacht:

haken Verlagerung eines Anteils an informeller und finanzieller Verantwortung: zu den Nutznießern erfolgreicher Berufsorientierung, nämlich zu den Unternehmen

haken Raus aus der Schule: die Workshops finden in Unternehmen statt. Unsere Coaches sind wirtschaftserfahren und haben eine ganz andere Ansprache, als Schüler/innen das aus ihrem Schulalltag gewohnt sind

haken Umfassendes Coaching: wir gucken nicht nur auf Schulnoten, sondern auf die Persönlichkeit. Wir dröseln außerschulische Erfahrungen auf, z.B. aus Praktikum, Nebenjob, Hobby. Wir ergründen, ob vermeintliche Wünsche und Ziele wirklich persönlich sind oder nur eben im Trend liegen

haken Logischer Aufbau: wir stellen keine 1000 Berufe vor, sondern fangen mit dem persönlichen Life Work Planning an. Wie ist der Weg, wenn Ihre Tochter Pilotin werden will. Aber mit 30 auf dem Land wohnen möchte. Mit mindestens 3 Kindern? Wir fragen nach und arbeiten mit den Antworten weiter.

haken Austausch mit der Wirtschaft: einige unserer Coaches arbeiten beruflich in Unternehmensprojekten, die beispielsweise darauf abzielen, Bewerber nicht nur nach Noten zu bewerten, gute Willkommens- und Einarbeitungsszenarien zu entwickeln und eine gute Begleitung der Auszubildenden sicherzustellen

haken Vernetzung: das Kerngeschäft von challengeMi e.V. sind die Workshops für Schüler/innen. Das Kerngeschäft unserer Coaches ist die Tätigkeit für und mit Unternehmen. Die ideale Voraussetzung, um aus Schnittstellen fließende Übergänge zu machen.

haken Follow Up: Unsere Mentoren, die nach den Workshops unterstützen können, steuern wir nach individuellem Bedarf. Es gibt Mentoren mit erstklassigen Beziehungen für einen Praktikumsplatz, andere sind super in Recherche oder der Anpassung von Bewerbungsunterlagen für konkrete Arbeitgeber. Andere kennen sich in der Arbeitswelt und im Schulalltag gut aus und begleiten Sie auch sehr gerne zu Eltern-/Schülergesprächen.

 

Zum Thema Netzwerkerweiterung:

 

Arbeiten Sie in einer Branche mit Zukunft? Auch wenn Ihre Firma ausreichend Nachwuchskräfte hat, bieten wir mit challengeMi e.V. eine interessante Plattform für soziales Investment. Und zwar in Bestform: unter Einbindung der Mitarbeiter und als Instrument für Ihr Nachwuchs Recruiting.

Mehr lesen (Abschnitt Branchenexperte)